Aufgrund der aktuellen Situation, eine Information der Gemeinde Alpen

+++ Pressemitteilung +++
Koordination der Ukraine-Hilfe in der Gemeinde Alpen
Zurzeit läuft die Einreise der ukrainischen Flüchtlinge in die EU und nach Deutschland noch weitestgehend unkoordiniert. Es gilt aber bereits jetzt, neben den aufenthalts- und sozialleistungsrechtlichen Fragen dafür Sorge zu tragen, dass der Kreis Wesel und die
Gemeindeverwaltung gemeinsam und rechtzeitig die Voraussetzungen für einen möglichen längerfristigen Verbleib der betroffenen Personen schaffen.
Sollten Sie bereits Flüchtlinge aus der Ukraine aufgenommen haben, bittet die Gemeindeverwaltung um eine entsprechende Mitteilung per E-Mail (sozialamt@alpen.de) oder Telefon an Herrn Rösen (02802/912530). Die Erfassung der Daten soll dabei helfen, dass die Betroffenen möglichst zeitnah in unsere Gesellschaft integriert werden können.
Bei Sachspenden können Sie sich an den Hausverwalter Herr Schmitz unter der Rufnummer 0163/2040212 wenden.
Sollten darüber hinaus Rückfragen bestehen, steht Ihnen das Sozialamt gerne zur Verfügung.
Kontakt:
Gemeinde Alpen
Fachbereich 2 -Sozialamt-
Herr Rösen
Tel.: 02802/912-530
E-Mail: Sozialamt@alpen.de
Hausverwaltung
Herr Christoph Schmitz
Tel.: 0163/2040212
 
Die Gastfamilien können auch gerne Kontakt zur Flüchtlingshilfe aufnehmen, wenn dringende Dinge und Hilfe benötigt wird. Wir geben den Helfern Tips für die entsprechenden Anlaufstellen und helfen auch z.B. bei der Schulausstattung der Kinder. 
Da uns die privat untergebrachten Familien nicht bekannt sind, melden Sie sich bitte bei uns.
TEL: 02802-5990893 (Melanie Koerfer)

 

WIR SUCHEN PATEN

Als Pate übernimmt man die Betreuung von Flüchtlingen. Paten helfen bei Klärung von Fragen und begleiten nach Bedarf bei Behördengängen oder ersten Arztbesuchen. sie besuchen die Menschen in den Unterkünften und unterstützen beim Zugang zu Sprachkursen und Vereinen. Sie bilden die Schnittstelle zur Flüchtlingshilfe Alpen e. V., der Gemeinde und anderen helfenden Organisationen. Sie werden durch Astrid Kummer begleitet und beraten.

 

WIR SUCHEN WOHNRAUM

Nach der Anerkennung müssen Flüchtlinge aus den Gemeinschaftsunterkünften ausziehen. Deshalb suchen wir für anerkannte Flüchtlinge dringend kleine, günstige Wohnungen. Vor allem für Familien mit Kleinkindern suchen wir Möglichkeiten privater Unterbringung.

 

WIR SUCHEN SACHSPENDEN

Der Bedarf ändert sich in den letzten Tagen immer wieder.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie uns Sachspenden anbieten möchten

TEL: 02802-599 0893 (Melanie Koerfer)

 

Weiterhin suchen wir Fahrräder, Autositze (Babyschalen), Kinderwagen, Nähmaschinen und Stoffspenden, gebr. Laptops oder Tablets

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Flüchtlingshilfe Alpen e. V.